2018

 

Kalvin (Cupido) 7.8.2018

 
    
 

Liebster Cupi

Fröhlich bist du über die Felder gehopst (!) oder hast dich im hohen Gras niedergelassen und nur dein Antennchen hat dich verraten, ein Powerpaket und wieder daheim ein Schmusebär. Du hast uns herzlich zum Lachen gebracht, Freude verbreitet und den Hügel (gerne auch die Wildschweine) aufgemischt. Am Anfang hattest du Angst vor so vielen Dingen, die dir da draußen begegneten. Entweder hast du großer, kräftiger Kerl dich hinter mir versteckt oder Rabatz gemacht. Und wollten wir nach links, wolltest du geradeaus und umgekehrt. Schnell merkten wir, du bist nicht aggressiv noch dominant, du bist eine sensible Seele mit Dickkopf und musstest dich plötzlich mit acht Jahren auf ein neues Zuhause einlassen. Aber dann merktest du: Wir sind füreinander da. Gerade mit Kari, deiner Schildmaid an deiner Seite, war die Welt stets in Ordnung, ach, was sag ich, grandios!! Du hast dich nach und nach auf das neue Leben eingelassen – Hauptsache gemeinsam. Du warst ein galanter Tanzpartner und Ritter in strahlender Rüstung. Und ich habe liebend gerne meine Sojawürstchen mit dir geteilt.

Wir sind dir sehr dankbar für deine starke Schulter und dass wir für dich da sein durften! Einer für alle, alle für einen – Cupido, Du bleibst für immer in unseren Herzen. Opa vermisst dich sehr!!

Wir wünschen aus tiefstem Herzen, dass du und Kari nun gesund und glücklich, in Liebe und Geborgenheit, durch die unendlichen Weiten eines wundervollen Paradieses streift.

 

Cupidos Familie

                                                                            

     ♥    

 

 

Colino 3.7.2018        und        Pacco 19.4.18

 

    

 

Colino kam zu uns ganz abgemagert . Wir haben Ihn super in Schuß bekommen. Er begleitete uns fast 8 Jahre. Leider bekam er die Lähmung in der Hinterhand und zum Schluss leider noch einen Bandscheibenvorfall. Das hat uns leider gezwungen ihn zu erlösen.

Zu unseren anderen Hunden war er ein ganz toller Kumpel und zu uns ein richtiger Freund. Wir werden ihn nie vergessen.

Zudem haben wir ja auch am 19.04.2018 unseren Pacco schon gehen lassen müssen. Der war auch von Euch Pacco wurde aber 14 ½  Jahre alt Colino nur 9. Pacco wurde ja durch das Tierheim Neustadt an der Weinstraße vermittelt.

Anbei sende ich noch einige Bilder. Macht weiter so und rettet vielen Tieren das Leben. Es ist es wert.

Colinos und Paccos Familie

     ♥    
 
 

Rica 25.6.2018

 
 
Rica hat auch ihren letzten Weg ebenso stürmisch absolviert wie sie in ihrem Leben immer unterwegs war. In weniger als drei Wochen entwickelte sich ihr Lymphdrüsenkrebs so explosiv, dass wir nur mehr ein wenig schmerzlindernd eingreifen konnten, bis sie uns signalisierte, dass es nun Zeit wäre. Umgeben und gekuschelt von fast der kompletten Familie durfte sie bei uns im Garten ganz ruhig für immer einschlafen.
So viele schöne Erinnerungen werden uns bleiben: Rica als powernder Zughund vor dem Scooter, als rührend besorgte Ersatzmami für verwaiste Hundewelpen und Katzenbabies, als absoluter, aber samtweicher Dickschädel. Sehr menschenfreundlich war unser Mädelchen, was uns mitunter in witzige Situationen brachte, wenn sie beispielsweise partout zu den Bauarbeitern in die Baugrube am Straßenrand springen wollte. In der warmen Jahreszeit liebte sie kaum etwas mehr, als sich genüsslich in jede Schlammpfütze sinken zu lassen. Im Winter waren ausgiebige Schneebäder angesagt.
Es war nicht immer leicht, unser Zusammenleben, aber ich denke, wir haben das Bestmögliche draus gemacht und werden Rica immer liebevoll und dankbar im Herzen haben.
 
      ♥    

 

 

Achileas/Ben 5.6.2018

 

 
Es sollte ein Neuanfang werden. Eine tolle und glückliche Zeit. Menschen,die sich um dich kümmern, verwöhnen, dich lieb haben, Hundefreunde mit denen du rumtollen kannst, lange Spaziergänge voller neuer Eindrücke und noch vieles mehr, auf daß du so lange verzichten musstest. All das hast du hier bei uns gefunden. Leider nur für kurze Zeit, denn schnell stand fest, du bist sehr krank. Hast alles tapfer und geduldig ertragen, dir dein liebes Wesen bewahrt. Ich dachte, den Rest schaffen wir auch schon.
Am 5. Juni mussten wir den Kampf aufgeben. Es tut mir so schrecklich leid.
Ich hab dich lieb und vermisse dich jeden Tag,
Mallou
 
       ♥    
 
 
Madita 18.5.2018
 
 
Am 18.5. mussten wir Abschied nehmen von unserer

lieben Madita. Sie hatte einen schnell wachsenden

Tumor im Hals, der sich innerhalb weniger Tage mit

Flüssigkeit füllte. Das Atmen fiel ihr schwer und der Tierarzt konnte sie nur noch erlösen . Wir sind sehr traurig. Aber wir sind froh, zusammen sechs wunderschöne Jahre gehabt zu haben. Sie wurde von

einer großen Familie geliebt. Und unsere Enkelkinder vermissen ihre Ditti.

 

Maditas Familie

 

       ♥    

 

Majana 5.3.2018

Liebe Majana,

im Januar 2009 kamst du mit 4 Monaten zu uns. Wir haben immer gesagt dass du mehr Beine wie Hund warst, weil du einfach wahnsinnig lange Beine hattest. Nach kurzer Zeit hast du dich hier eingelebt und du wusstest dass du unsere Prinzessin bist. Du durftest bei uns im Bett schlafen und natürlich mit aufs Sofa.

Als du klein warst hast du viel Blödsinn angestellt. Kein Handy, keine Fernbedienung und keine Schuhe waren vor dir sicher. In der Hundeschule hast du alle Aufgaben ruckzuck erledigt und natürlich waren wir super stolz auf dich.

Im Sommer hast du immer gerne draußen gelegen und hast dir die Sonne auf den Pelz scheinen lassen, so das dein rosa Bauch immer dann dunkel geworden ist. Obwohl in dir auch ein bisschen Labrador stecke bist du Wasser immer lieber aus dem Weg gegangen. Und Baden war einfach gar nichts für dich aber manchmal musste es einfach sein wenn du mal wieder den Garten umgegraben hast.

Du hast es geliebt kleine Kunststückchen für uns zu machen. Wir haben waren mächtig stolz das du sogar bis 5 zählen konntest.

Als du 7 Jahre alt warst kam Barney zu uns, erst wolltest du gar nichts von ihm wissen aber nach 14 Tagen habt ihr euch durch den Garten gejagt und wart einfach unzertrennlich. Er hat sich auch viel von dir abgeguckt und da Barney Angst vor allem hatte hast du ihm beim Spazierengehen immer Sicherheit gegeben und immer nach ihm geguckt wenn ein fremder an uns vorbei gelief.

Im Sommer 2017 bekamst du die Diagnose Krebs. Am Anfang waren wir noch alle zuversichtlich das es durch eine Operation alles wieder gut wird. Durch eine Untersuchung im Labor wussten wir das ausgerechnet du eine der aggressiven Arten erwischt hast. 4 Wochen später war der er wieder da. Nach einer Therapie mit Spinnengift wodurch sich der Tumor abkapseln sollte und einer Kolostrum Kur stellte der Tierarzt fest das der Krebs schon zu weit gewachsen war um dich nochmal operieren zu lassen.

Wir haben dir versprochen das wir dir noch ein schönes Leben bereiten werden. Und wir hoffen das haben wir auch hinbekommen. Am 05.03.2018 konntest du aber nicht mehr und du hast für dich beschlossen das es Zeit wird zu gehen und so bist du friedlich in den Armen von Mama eingeschlafen.

Jana wir sind sehr stolz auf dich das du solange noch gekämpft hast, und wir danken dir für die wundervollen und lustigen Jahre die wir mit dir hatten. Du fehlst uns hier sehr aber wir werden dich niemals vergessen und du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben.

Deine Familie

 

       ♥    

 

Kari 24.1.2018

Kari – Schildmaid, Hüterin des Hügels, Lebensfreude.

Wir haben fest an eine weitere Zukunft mit Dir geglaubt. Du wolltest auch nach einigen Schicksalsschlägen stets mit uns raus und laufen gehen, Du liebtest das Leben und hast uns so gerne aufgefordert mit dir „Söckchen" oder „Teddybärchen" zu spielen. Durch Dich wurden wir richtige „chen“ und „ie" Liebhaber, Du hast uns jeden Augenblick verzaubert.

Wir sind so froh, dass noch mal richtig Schnee fiel, denn Du liebtest Schnee, bist mit uns durch den Schnee getollt. Wenn morgens entdeckt wurde, dass es geschneit hat, da war kein Halten mehr. Schnell, schnell, lass uns auf den Hügel, ab in den Schnee! 

Alle waren so erleichtert, Dich wieder glücklich durch die Gegend gehen, laufen und hüpfen vor Freude zu sehen. Du hast so vielen so viel beigebracht und gegeben. Jede/r der sich auf dich eingelassen hat, hat bemerkt, was für ein großes Herz du hast. Du hast so viel Liebe gegeben und Freude und nahmst diese Liebe und Freude auch so intensiv an.

Kari, wir sind so dankbar, dass uns das Schicksal zusammenführte.

Wir lieben Dich und danken dir für alles! Du fehlst.


       ♥