Thomas

Im Juni haben wir einen verzweifelten Hilferuf per Mail von dem griechischen Tierschützer Thomas aus dem Ort Nea Kallikratia/Chalkidiki bekommen, der den vielen Streunern dort auf der Straße jeden Tag versucht zu helfen. Er kümmert sich täglich um ca. 60 Straßenhunde.

Da regelmäßig furchtbare Vergiftungsaktionen durchgeführt werden, versucht er die Hunde, darunter auch kleine Welpen auf leeren Grundstücken unterzubringen, damit sie in Sicherheit sind, was aber Ärger mit den Nachbarn verursacht.

    

Vergiftete Hunde in Kallikratia, die von Thomas betreut wurden. Man erkennt sie am orangen Halsband, was Thomas jedem seiner betreuten Hunde umbindet. Auch Hundemütter werden nicht verschont……..

 

Thomas bringt den Hunden 2x am Tag Wasser und Futter und baut ihnen einfache Hundehütten, damit sie vor Wind und Wetter geschützt sind.  

Unser Vorstandsmitglied Maria Bechthold hat im September Thomas vor Ort besucht und sich seine Tierschutzarbeit angesehen.

Wir haben daraufhin beschlossen dem Tierschützer mit seinen Straßenhunden zu helfen, da er tolle Arbeit vor Ort leistet.

Unsere Unterstützung besteht darin Futter, tierärztliche Versorgung, Kastrationen, Fahrten sowie kurzfristige Unterbringungen vor Ort zu finanzieren sowie für besonders gefährdete Hunde Pflegefamilien und feste Familien in Deutschland zu finden.

Im September wurde von Thomas ein eingezäuntes Grundstück zur Miete gefunden auf dem Olivenbäume stehen, wo er die Junghunde unterbringt, damit sie von der Straße weg kommen in Sicherheit.

Unser Verein finanziert jeden Monat die Miete von 250,- Euro.

 

Olivenhain                                                        

 

Tierschützer Thomas vor selbstgebauten Hundehütten im Olivenhain